Nachkommen von François Roux

Notizen


52. Catharina Anna Juliana Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 051


56. Ernst Carl August Heinrich Roux

Er besuchte zusammen mit seinem Vetter, dem berühmten Anselm Feuerbach,
die Düsseldorfer Kunstschule. Er studierte von 1844 bis 1846 bei Karl
Hübner. Zum weiteren Malstudium gingen beide auf die Münchner Akademie
(1847-1849) und nach ANtwerpen (1850). 1851 besuchten beide die
Akademie in Paris. 1854 war er in Heidelberg und Karlsruhe.
Am 1. Mai 1881 wurde er zum Direktor der Mannheimer Gemäldegalerie
berufen. Hier erhielt er eine Wohnung im Schloß. Sein Atelier lag neben
der Großherzoglichen Galerie.
0
Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 055


79. .... Roux

Sie wohnte 1906 in Carouge bei Genf.
0
Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 077


57. Johann Friedrich Wilhelm Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 056


81. Friedrich Wilhelm Oskar Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 079


82. Georg Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 080


83. Friedrich Wilhelm August Roux

Wanderte 1882 nach Amerika aus. War anfänglich einige Jahre auf einer
Fram beschäftigt. Zuletzt schrieb er 1890 aus New York. Sein Bruder
Friedrich wußte 1922 nicht, ob er noch lebt, da er seit länger als 30
Jahren nichts von ihm gehört habe. Auch er wurde 1901 für tot erklärt.

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 081


84. Marie Wilhelmine Ottilie Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 082


85. Friedrich Wilhelm Karl Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 083


58. Mariane Fanny Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 057


59. Dr. Karl Wilhelm Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 058


60. Albert Julius Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 059


92. Albert Roux

Bemerk.: Als Kind in Meiningen gestorben
Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 092


93. Frieda Roux

Bemerk.: Als Kind in Meiningen gestorben
Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 094


97. Sophie Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 091


62. Heinrich August Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 061


101. Karl I Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 097


102. Karl II Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 098


103. Albert Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 099


63. Friedrich Wilhelm August Ludwig Roux

Besuchte das Meininger Gymnasium. Arbeitete anfänglich als
Geheimschreiber beim Herzog von Sachsen-Meiningen. In seiner Freizeit
erteilte er den Schülern der Forstakademie von Dreißigacker
Fechtunterricht.
Ab 1. Juli 1839 erhielt er eine Stelle als Fechtmeister an der
Universität Jena. Er war ein leidenschaftlicher Trompetenbläser.
Anfänglich besaß er ein Wohnhaus in der Krautgasse in Jena. Das wurde
später von der Firma Zeiss durch einen Fabrikbau ersetzt. Später besaß
er ein Haus am Johannisplatz. Das Haus hatte auf dem Dach einen
goldenen Hahn und ein vielstimmiges Glockenspiel.
0
Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 062


108. Ottilie Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 104


64. Predarine Lampertine Henriette Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 063


65. Johann Adelbert Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 064


115. Selma Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 106


116. Friedrich August Adolf Oskar Roux

Information über das Todesdatum - Quelle : Ergänzungsblätter zur
Chronik von 1928, Nr. 2, 1931
0
Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 107


119. Johann Wilhelm Hermann Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 110


71. Ludwig Eduard Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 068


123. Ida Clothilde Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 114


125. Agnes Aminda Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 116


126. Carl Oskar Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 117


127. Iwan Benno Roux

War von Ostern 1844 bis Ostern 1846 besuchte er die Fürsten- und Landesschule St. Afra in Meissen. Anschliessend besuchte er die Kadettenanstalt zu Dresden. Wurde 1849 zum Offizier ernannt. Nahm als Oberleutnant 1860 seinen Abschied um sich der Landwirtschaft zu widmen. Zunächst besaß er zusammen mit seinem Bruder Oskar das Rittergut
Zychlewo in Posen. Anschliessend war er viele Jahre als gerichtlicher Verwalter großer Rittergüter in Ostpreußen tätig. 1880 zog er sich ins Privatleben zurück und wohnte mit seinen unverheiratet gebliebenen Schwestern in Dresden.

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 118


73. Franz Ludwig Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 070


129. Georg Ludwig Emil Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 120


131. Friedrich Arnaud Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 122


132. Wilhelm Paul Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 123


134. Helene Luise Pauline Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 125


135. Toska Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 126


136. Paul Constantin Roux

Quelle.: Roux Familienchronik Lfd. Nr. 127